hamburg-reiten.de » Ausreiten » Hamburg Umgebung

Reiten rund um Hamburg

Wörtlich genommen geht das in der Form leider nicht, weil Hamburg keine vollständige Festland-Grenze hat, man müsste mit dem Pferd quasi durch die Elbmündung marschieren, das Wasser dort ist aber nicht wie in den Wattenmeeren an der Nordsee seicht, sondern so tief, dass große Schiffe auf der Elbe zum Hamburger Hafen fahren können - daher ist ein "Rundritt rund um Hamburg" in der Form nicht möglich. Über die Elbe gibt es im Nordwesten von Hamburg auch keine Brücke, die man überqueren könnte. Das wäre auch eine Konstruktion, die den Hafenbetrieb in Hamburg wohl wirklich erschweren würde. Aber rund um Hamburg gibt es natürlich sehr wohl tolle Möglichkeiten zum Ausreiten.


Wir sind selbst keine Reitschule in Hamburg und bieten auch nicht ausreiten oder reiten in Hamburg an. Wir sind neutral gegenüber den Reiterhöfen in Hamburg und informieren nur darüber welche Möglichkeiten zum Reiten in Hamburg angeboten werden. Wie man zur Reitschule bzw. zum Reiterhof kommt und wo es in Hamburg Reitwege gibt.

Ausreiten in der Lüneburger Heide

Ausnahmsweise fangen wir hier auf der Webseite im Süden an. Die Lüneburger Heide umschließt geographisch ein großes Gebiet, insgesamt gehört zum Nationalpark "Lüneburger Heide" eine Fläche von knapp unter 1.078 Quadratkilometer. Die Lüneburger Heide liegt vollständig im Bundesland Niedersachsen an der Nordsee-Küste von Deutschland. Die Sandheiden und Kiefernwälder sind dabei die prägendsten Elemente der Landschaft. Die ganze Lüneburger Heide ist mit einem gut ausgebauten Netz an Reitwegen ausgestattet, es gibt fertig ausgearbeitete Reittouren und natürlich auch für den Reiter und das Pferd die entsprechende Infrastruktur. Besonders wenn's um Wanderreiten in der Lüneburger Heide geht, braucht man schließlich auch Übernachtungsmöglichkeiten, die auch für Pferde geschaffen sind.

Vorschriften und Regeln für Reiten in der Heide


Bei der Lüneburger Heide handelt es sich um ein Naturschutzgebiet, daher gelten hier auch noch zusätzlich zu dem, was sonst in ganz Deutschland geregelt ist, ein paar besondere Regelungen. Als Reiter oder Reiterin hält man sich selbstverständlich an diese Regeln, denn das oberste Ziel muss immer sein, dass die Lüneburger Heide einerseits auch für alle anderen Menschen genutzt werden kann und andererseits, dass die Schönheit des Naturschutzgebietes der Lüneburger Heide auch für spätere Generationen von Reiterinnen und Reitern erhalten wird. Dazu gehört auch auf die Tier- und Pflanzenwelt in der Lüneburger Heide entsprechend große Rücksicht zu nehmen.

Nur beim "Gebotsschild" in der Lüneburger Heide reiten!

Die wichtigste Regel zuerst: In der Lüneburger Heide gibt es eigentlich keine "Reiten verboten"-Schilder, das bedeutet aber nicht, dass das Reiten überall erlaubt wäre. Im Gegenteil: Das Reiten ist pauschal und generell im Naturschutzgebiet untersagt, außer auf den Strecken, die explizit als Reitwege oder als öffentliche Fahrbahnen gekennzeichnet sind. Wer sich also abseits einer Autofahrbahn bewegt, muss sich auf den Wegen halten, wo ein Reit-Gebots-Schild (Kreisrundes blaues Schild mit einem weißen Reiter oder einer weißen Pferdekutsche darauf, ca. 20 cm Durchmesser) zu sehen ist.

Auf der Straße in der Lüneburger Heide reiten... ist in den Regeln auch festgeschrieben. Und zwar auf der Straße immer auf der rechten Fahrbahnseite. Und das bedeutet eben auch explizit, dass man nicht auf der linken Seite reitet, nicht am Straßenrand oder auf Radwegen und Fußwegen reiten darf.

Besonders lässig? Nein danke, Rauchen verboten!

Wer denkt mit dem Zigarettenstummel auf dem Pferd sitzend besonders "lässig" auszusehen. Nicht zwischen 1. März und 31. Oktober, aufgrund von Brandgefahr ist das Rauchen in der freien Landschaft in der Lüneburger Heide in dieser Zeit verboten. Wie übrigens auch das Campieren, Lagerfeuer und dergleichen - das beschränkt sich aber nicht auf die Jahreszeit, sondern gilt an jedem Tag im Jahr.


Thema fertiglesen...

Reiten, Reitschule, Ausreiten in Hamburg - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 77 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 77 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung: Reiten in Hamburg

2. Fläche: € 87 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 87 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung: Reiten in Hamburg

Reiten nördlich von Hamburg

Auch in der Region nördlich von Hamburg gibt es schöne Möglichkeiten für einen Ausritt. Als Landschaften kommen im nördlich angrenzenden Bundesland (und auch östlich von Hamburg) Regionen wie die Harburger Berge - Vorsicht an alle Süddeutschen, Schweizer und Österreicher, der Begriff "Berge" ist in Hamburg nicht mit dem zu vergleichen, was man im Süden oder in den beiden Nachbarländern darunter versteht - und natürlich auch die Holsteinische Schweiz. Aber auch das alte Land und besonders der Sachsenwald - immerhin das größte zusammenhängende Waldgebiet im Bundesland Schleswig-Holstein sind ein wunderbares Ausflugsziel.

Reiten an der Nordsee

Wer von Hamburg seinen Blick nach Nord-Westen richtet und mit dem Pferd in diese Region möchte, kann auch herrliche Strandausritte und Ritte an den Wattenmeeren der Nordsee genießen. Mehr über das Ausreiten an der Nordsee und den Wattenmeeren findet man online.


Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!