hamburg-reiten.de » Preise

Preise für Reitunterricht und Ausreiten

Im urbanen Bereich ist der Betrieb eines Reiterhofes oder Pferdestalles immer ein wenig teurer als auf dem Land. Daraus resultiert auch die Tatsache, dass es meistens in der direkten Umgebung von größeren Städten auch ein höheres Preiseniveau für Reitstunden, Reitunterricht oder auch Ausreiten gibt. Schon begonnen beim Futter, das die Pferde ja nicht aus Nachbars Garten einfach fressen können, ist auch alles andere im städtischen Bereich etwas teurer.


Wir sind selbst keine Reitschule in Hamburg und bieten auch nicht ausreiten oder reiten in Hamburg an. Wir sind neutral gegenüber den Reiterhöfen in Hamburg und informieren nur darüber welche Möglichkeiten zum Reiten in Hamburg angeboten werden. Wie man zur Reitschule bzw. zum Reiterhof kommt und wo es in Hamburg Reitwege gibt.

Was kostet reiten in Hamburg?

Es ist auch in Hamburg beim Reiten so, dass es sich - wer mehr Ambitionen hat und nicht einfach nur einmal eine Schnupperstunde nehmen möchte - durchaus lohnt Mitglied in einem Reitverein zu werden. Nicht nur dann, wenn man sportliche Ambitionen hat und etwa im Turniersport aktiv werden möchte, kann das lohnend sein. Viele Reitvereine bieten ihren Mitgliedern günstigere Konditionen an.

Generell ist das Preisniveau in Hamburg durchwegs etwas höher als im Umland, also in den ländlichen Gegenden der angrenzenden Bundesländer (Südlich der Elbe also Niedersachen bzw. nördlich der Elbe Schleswig-Holstein). Die Mehrheit der Reitschulen und Reitvereine in Hamburg befindet sich übrigens im Norden der Stadt und westlich von Hamburg. Die Kostenfaktoren, abgesehen von der natürlichen Preissteigerung, wenn viele Kunden und wenige Anbieter im sub-urbanen Raum vorhanden sind, sind natürlich die Ausrüstung, Ausstattung und auch die Versorgung der Pferde. Auch der Hufschmied oder der Tierarzt sind in diesen Regionen normalerweise etwas teurer und zuletzt natürlich auch die Tatsache, dass alleine die Anlage mit dem Grundstück in Hamburg sicher mehr wert ist und kostet als ein weitläufiges Grundstück in einer ländlichen Gegend.

Kosten für Reiten in Hamburg


Bei den Recherchen rund um die Preise für Reitstunden und Reitunterricht in Hamburg fällt bald auf, dass viele Reitschulen und Reiterhöfe ihren Preis nicht öffentlich anbieten, sondern viele Leistungen lediglich auf Anfrage bepreist werden. Anhand der Reitschulen, die ihre Preise auch öffentlich angeben, konnten wir für unsere Leserinnen und Leser hier auf dieser Seite über Reiten in Hamburg trotzdem eine Art Preis-Spiegel zusammenstellen, der ein wenig Orientierung geben soll. Klar ist dabei zu beachten, dass die Preise natürlich trotzdem auch einen unterschiedlichen Inhalt haben. Während man vielleicht im einen Stall etwas günstiger davon kommt, kann es im anderen Stall sein, dass dort nicht nur ein Reitplatz sondern eine tolle Reithalle zur Verfügung steht, die auch das Hamburger Wetter ein wenig verträglicher für den Reitunterricht macht. Preise darf man eben auch beim Reiten nie als absolut sehen, aber unser Preisspiegel gibt ein wenig Auskunft darüber, ob man sich eher in einer hochpreisigen Reitschule oder bei einem günstigeren Anbieter befindet.

Preise für Reiten in Hamburg

Alle Preise haben wir auf Einzelstunden-Basis erhoben, Monats-Abos oder Mehrfach-Stunden-Blöcke haben wir weitgehend ignoriert, um eine Vergleichbarkeit aufrecht zu erhalten. Und das Hochrechnen auf die ganze Stunde lässt natürlich die Preise für Einzelunterricht an einer Longe nach oben schnellen, weil diese Unterrichtseinheiten üblicherweise eher nur 30 oder 35 Minuten dauern. Daher darf man sich hier nicht schrecken lassen, es ist nur - wie im Supermarkt - eben der "Preis pro Kilogramm", damit wir eine Vergleichbarkeit schaffen.

  • Reitunterricht im Hamburg an der Longe (Einzelunterricht): 72 - 92 Euro / 60 Minuten
  • Reitunterricht in der Bahn (Gruppenunterricht): 26 - 47 Euro / 60 Minuten
  • Springreiten (Einzelunterricht): 70 - 130 Euro / 60 Minuten
  • Ausreiten in die Landschaft in Hamburg: 23 - 41 Euro / 60 Minuten

Die hier genannten Preise beziehen sich normalerweise auf "Schulpferde", das bedeutet am Reiterhof nichts anderes als dass der Reiterhof nicht nur den Unterricht anbietet, sondern eben auch die Pferde zur Verfügung stellt. Anders verhält es sich mit den Preisen, wenn man mit dem eigenen Pferd kommt. Einige Reitställe sind aber auch dann recht teuer, insbesondere jene, die gar keine Schulpferde zur Verfügung stellen, sondern nur Privateinsteller nehmen. Oftmals ist aber auch der Unterricht bei den teureren Anbietern eben auf einem anderen Niveau.


Thema fertiglesen...

Reiten, Reitschule, Ausreiten in Hamburg - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 77 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 77 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung: Reiten in Hamburg

2. Fläche: € 87 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 87 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung: Reiten in Hamburg

Reiten am eigenen Pferd?

Es ist üblich, dass Reitunterricht am eigenen Pferd verglichen mit den Preisen mit Schulpferden des Betriebes etwas günstiger ist. In Hamburg sind uns bei den Preis-Recherchen für die Kosten von Reitstunden aber etwas höhere Unterschiede aufgefallen als in anderen Städten. Zumeist kann man mit dem eigenen Pferd rund ein Drittel des Preises für den Reitunterricht einsparen. Das ist natürlich trotzdem kein ernst zu nehmendes Argument, um sich deshalb ein Pferd zu kaufen. Wer sich ein eigenes Pferd kauft, hat trotzdem wesentlich höhere Kosten und - hoffentlich (!) - einen anderen Grund als die Ersparnis bei Reitstunden um das zu tun. Ein eigenes Pferd ist praktisch ein Mitglied der Familie, man übernimmt Verantwortung und entsprechend auch viel höhere Kosten. Das Pferd muss schließlich irgendwo untergestellt sein und einen Stall zur Verfügung haben, am besten auch sorgt man sich um das Pferd, damit diese Beziehung auch einen Sinn bekommt. Nicht nur einmal in der Woche kurz einen Ausritt machen, das ist viel zu wenig, wenn man ein eigenes Pferd hat.

Einstellgebühren für Pferde in Hamburg

Ein Faktor, der jetzt Hufschmied oder Tierarzt-Kosten noch ausblendet, ist schlicht und einfach der Platz, den das Pferd benötigt. Man kann auf vielen Reiterhöfen in Hamburg einen Stallplatz, einen Koppelplatz auf der Weide oder einen Platz in einem Paddock für das eigene Pferd mieten. Die Kosten dafür sind ebenfalls nicht zu verachten. Was wir überschlagsmässig für die Kosten für Einstellgebühren für Pferde in Hamburg recherchiert haben, ergibt etwa folgenden Preisspiegel:

  • Pferdebox pro Monat: 270 - 430 Euro
  • Pferdebox mit "Service" (ausmisten...) pro Monat: 380 - 580 Euro

Auch bei den Boxen gilt natürlich, dass ein höherer Preis nicht unbedingt bedeutet, dass es teurer für die gleiche Leistung ist. Man muss sich die Anlage einfach auch gut ansehen. Manche Stallboxen haben einen Außenbereich, der für das Pferd eine ganz andere Lebensqualität mit sich bringt als nur eine vergitterte Box in einer großen Stallhalle. Wer sich die Einstellgebühren nicht leisten kann, sollte am besten auch kein eigenes Pferd haben.

Reiterlaubnis: Kennzeichen für das Pferd

Auf verschiedensten Internetseiten finden wir aktuell Hinweise auf eine Kennzeichenpflicht für das Pferd. Im Gesetz, wie wir das schon ein wenig auf dieser Seite über Ausreiten in Hamburg vorgestellt haben, ist erwähnt, dass es so eine geben kann. Aktuell scheint das aber nicht der Fall zu sein, obwohl auch auf der Webseite der FN (Deutsche Reiterliche Vereinigung) aktuell ein Dokument zum Download steht, das für Hamburg ein eindeutiges "Ja" bei "Kennzeichnung der Pferde" nennt, dann aber dazu vermerkt - Zitat:

Der Senat kann durch Rechtsverordnung die Ausgabe von Pferdekennzeichen regeln und dabei insbesondere bestimmen, dass das Kennzeichen gegen Entrichtung einer Gebühr ausgegeben wird.


Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!